Lotta – Über mich

Lotta_Portrait Kornfeld_Juli 2016 (5 von 7)Ich bin Lotta und lebe mit meinem Mann und meinen zwei kleinen Töchtern im trubeligen Hamburger Karoviertel.

Mich berührt es wenn Energie fließt und wunderbare Dinge entstehen. Ob in der Musik, beim Sport oder eben in meinem Lieblingsbereich, der Fotografie. Besonders liebe ich akustische Musik, die auf meine Seele fällt und ich werde akut glücklich, wenn mir jemand Gitarre oder Cello vorspielt. Oft verlieren wir uns als Familie lauthals singend in schöner Musik. Dann steht die Welt still und alles strahlt. So wie bei der Fotografie oder wenn ich Ziegenkäse mit selbst gemachtem Quittengelee esse oder mit Freunden einen besonderen und innigen Moment habe. Ich versuche besonders viele solcher Momente zu sammeln. Ich würde mich als gnadenlosen Genießer bezeichnen. Ich liebe es Inseln im Alltag zu finden und kleine Fluchten zu kreieren.

Seit einigen Jahren hat mich die Begeisterung für die Fotografie und die Sucht nach atemberaubenden Augenblicken gepackt, die ich für immer festhalten will. Ich liebe es, wenn ich Menschen auf diese Weise begegnen kann und sie vor meiner Kamera ganz sie selbst sind.
Ich liebe es, der Gefahr der Vergänglichkeit zu trotzen und Momente zu konservieren. Mich berauschen die Gesichter derer, die sich in meinen Fotos wiederfinden oder sich neu entdecken.
Mich selbst berauscht es in der Fotografie abzutauchen und mich auf eine Reise zu begeben auf der Suche nach Echtheit, Leidenschaft und nach dem Besonderen in den Menschen, die ich fotografieren darf, nach dem Bruch, der Dissonanz, dem Echten. Es sind definitiv diese Dinge, die ich in der Zukunft noch näher an mich ran lassen möchte. Dabei ist der Zweifel mein Begleiter zusammen mit seinem Freund dem Mut. Eine schöne Spannbreite zwischen Erdung und einem „dem Himmel so nah“-Gefühl.

Es ist ein besonders guter Tag, wenn ich schlafen kann bis ich hungrig werde, dann tanzend in den Tag und zweite Stimme gröhlend. Anschließend genussvolles Frühstück, Poweryoga und Sonne. Dann entweder eine Fototour mit meiner kleinen Tochter durch St. Pauli oder raus in die Natur. Die Krönung eines tollen Tages wäre dann noch ein Konzert mit Freunden & Familie oder ein Buch in der Badewanne und das gute Gefühl ein saugutes Leben zu haben. Dankbarkeit.