Analoger Ausflug mit Diafilm

Mit der alten analogen Kamera meines Vaters im Gepäck habe ich Hamburg entdeckt und es genossen, die Fotos nicht direkt auf dem Display zu sehen. Ein paar Diafilme habe ich verschossen und dann bin ich zu  meinem Fotofachgeschäft gegangen und habe die Filme cross entwickeln lassen. Ein paar Tage später durfte ich die Fotos abholen. Es hat etwas von Kinderüberraschung und Wundertüte wenn man die Fotos aufmacht. Denn bei der Cross-Entwicklung wird der Film absichtlich falsch entwickelt, so dass krasse Farben entstehen. Ungefähr so wie analoges Instagram. Die Bilder sind nicht bearbeitet sondern kamen direkt so aus dem Labor. Es macht Spaß ein bisschen herumzuprobieren und sich von den Fotos überraschen zu lassen.

 


Analog-Lottafotografie00010028

Analog-Lottafotografie-LR_2-0020